Pressemitteilungen

30.11.2017

Südbau projektiert Ärztehaus zur Rechbergklinik

Planungen zum Fachärztezentrum im Rechbergpark nehmen Gestalt an.

zurück zur Übersicht >>

Die Planungen der RKH Kliniken des Landkreises Karlsruhe zum Fachärztezentrum auf dem Rechbergareal nehmen
nunmehr konkrete Gestalt an. In der letzten Aufsichtsratssitzung stellte die mit den Planungen beauftragte und in
Bretten ansässige Südbau Ingenieur- und Planungsgesellschaft das Bau- und Nutzungskonzept vor. Die Planungen
konnten in enger Abstimmung mit der Bürgerinitiative Pro Rechbergklinik auf den Weg gebracht werden.

Grundlage und Herzstück des neuen Fachärztezentrums ist ein derzeit noch als Teil der Rechbergklinik Bretten
genutzter Bestandsbau, der sogenannte „Rote Bau“, der im Jahr 2003 in Betrieb genommen wurde und nun,
zugeschnitten auf die neue Nutzung, aufgestockt und auf ca. 2.500 m² Fläche erweitert wird. Dort sind derzeit
noch Untersuchungs- und Behandlungsräume wie Zentrallabor, Endoskopie sowie Intensivstation mit Aufwachraum
untergebracht. Auch nach dem Umbau und der Erweiterung bleiben Teile des Bestands erhalten und stehen der
Klinik nach wie vor zur Verfügung. So werden im Erdgeschoss weiterhin das Zentrallabor sowie künftig die
Schmerztherapie und die ambulante Onkologie der Klinik untergebracht sein. Das bestehende Obergeschoss und
die geplante bauliche Erweiterung um zwei weitere Geschosse stehen in vollem Umfang für die Unterbringung von
Facharztpraxen zur Verfügung.

Das geplante Fachärztezentrum weist eine ganzheitliche architektonische Qualität auf. Es fügt sich nicht nur
städtebaulich gut ein, sondern verfügt auch über ein attraktives äußeres Erscheinungsbild, das optimal mit dem
Klinikneubau harmonieren wird. Darüber hinaus gewährleistet die funktionale Grundrissgestaltung eine hohe
Nutzbarkeit und Flexibilität. Wichtiges Gestaltungsmerkmal ist die Homogenität der baulichen Anlage, d.h. ihre
innere und äußere Erscheinung sind in Funktion und Konstruktion aufeinander abgestimmt.

Nach der Inbetriebnahme der neuen Rechbergklinik, die für Anfang 2019 geplant ist, können die Neu- und
Umbauarbeiten am neuen Fachärztezentrum beginnen. Zu diesem Zweck haben die Kliniken des Landkreises
Karlsruhe und Südbau eine Übereinkunft zum Erwerb des Bestandsbaus aus dem Jahr 2003 sowie dem
dazugehörigen ca. 3.400 m² großen Grundstück getroffen.

Der Klinikstandort Rechberg wird sich zu einem zentralen Campus für Gesundheit und Pflege entwickeln, dem
sogenannten Rechbergpark. Durch die Ansiedlung des Fachärztezentrums sollen das medizinische
Leistungsspektrum am Standort ergänzt und stationäre und ambulante Behandlungen optimal miteinander vernetzt
werden. Das medizinische Konzept für die Rechbergklinik Bretten ist Teil des Medizinischen Gesamtkonzepts der
Kliniken des Landkreises Karlsruhe, welches die Kooperation mit Gesundheitsanbietern auf dem Klinikgelände, wie
z.B. Notfallpraxis, DRK-Notarztwache, Fachärztezentrum, Pflegeeinrichtung, Betreutes Wohnen, ausdrücklich
vorsieht.

Landrat Dr. Christoph Schnaudigel zeigt sich im Rahmen der Präsentation der Südbau erfreut über die gelungene
Planung. Vor dem Hintergrund des Medizinischen Konzepts für die Kliniken einerseits und der vorliegenden
Planungen für einen Gesundheitscampus in Bretten sieht er die Kliniken des Landkreises Karlsruhe auf dem
richtigen Weg, die qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung in der Region weiter auszubauen.

Entwicklung braucht Raum
www.suedbau.de